Ein „Bug Hotel“ für Meduno

//Ein „Bug Hotel“ für Meduno

Ein „Bug Hotel“ für Meduno

Die Insektenhotels kommen in die Schule – am 2. Juni eröffnete die UTI der friaulischen Täler und Dolomiten mit Unterstützung des Ökomuseum «Lis Aganis», einem Kulturverein der Schulen von Marsiglio und Maniaghese, das erste „Bug Hotel“ in Meduno.

Zwei Monate Arbeit endeten mit einer Abschlussfeier, bei der die Kinder Blumen pflanzten und Samen von einheimischen Pflanzen mitbrachten. Dank des BeeAware-Projekts konnten die Schulen Bug Hotels kaufen und Blumen auf speziellen Feldern säen.

Die Ziele des BeeAware-Projekts sind, die biologische Vielfalt zu erhalten, die Bienen zu schützen und ihren Tod zu bekämpfen. Eine gute Initiative auch für Imker, die Jahr für Jahr die Reduzierung ihrer Betriebe ins Auge blicken müssen. Damit wird auch daran erinnert, dass Bienen für 70% der Bestäubung aller Pflanzenarten verantwortlich sind, was 35% der Nahrungsmittelproduktion ausmacht.

Ein Beitrag von Giulia Sacchi- Messaggero Veneto

Von |2019-06-26T12:37:15+01:0026.06.2019|Projekt|0 Comments

Über den Autor / die Autorin:

Avatar

Leave A Comment

Die CIPRA setzt BeeAware! in Kooperation mit dem Gemeindenetzwerk «Allianz in den Alpen» und dem Verein «Alpenstadt des Jahres» um. Das Projekt wird von dem Deutschen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nuklearer Sicherheit (BMU) und aus Drittmitteln finanziert.